Moskau: USA verschärfen Situation in Flüchtlingslagern und behindern Heimkehr von Flüchtlingen

Artikel Teilen
Loading...

Der Leiter des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigungsmanagement hat die USA beschuldigt, die Bedingungen in den von ihnen kontrollierten Flüchtlingslagern künstlich zu verschärfen, um die Instabilität im Land und in der Region aufrechtzuerhalten.

Die Vereinigten Staaten schaffen auf künstliche Weise unmenschliche Bedingungen für Flüchtlinge in den von ihnen kontrollierten Flüchtlingslagern Rukban und Al-Hawl. Dadurch tragen sie zur Gefahr bei, dass Terrorgruppen nach Syrien zurückkehren. Das erklärte der Leiter des russischen Nationalen Zentrums für Verteidigungsmanagement Generaloberst Michail Misinzew am Montag.

Loading...

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Leiter der russisch-syrischen Koordinationszentrale sagte er:

In den von den USA kontrollierten Gebieten werden alle grundlegenden Normen des Völkerrechts verletzt. Die Situation in den Flüchtlingslagern Rukban und Al-Hawl wird als kritisch beurteilt. Durch die künstliche Schaffung unmenschlicher Bedingungen in den Flüchtlingslagern in den illegal besetzten Gebieten Syriens schaffen die USA eine Grundlage für die Rückkehr von Terrororganisationen mit dem Ziel, die Instabilität im Land und in der Region aufrechtzuerhalten.

Der General betonte, dass die Kontrolle durch die USA und ihre Verbündeten über die syrischen Gebiete sowie die Lager Rukban und Al-Hawl die Bemühungen zur Beendigung des Syrien-Konflikts verzögert, die Kriminalitätslage verschärft und den Prozess der Rückkehr von Flüchtlingen behindert.

Mehr zum Thema – Flüchtlingscamp in Nordsyrien: Russisches Militär warnt vor einer humanitären Katastrophe

[embedded content]

Originalartikel hier: RT Deutsch

Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.