Die Grünen: Eine Gefahr für unser Land! – Gedanken zur Neuerscheinung: „Die Todsünden der Grünen“

Loading...
Artikel Teilen
(www.conservo.wordpress.com)

Von Jörgen Bauer

Peter Helmes, bekannt durch zahlreiche Publikationen, hat eine neue und sehr aufschlussreiche Broschüre mit dem Titel:

Grüne Broschüre Cover„DEUTSCHLAND VERRECKE – Zehn Todsünden der Grünen gegen das deutsche Volk“

geschrieben, die von den DEUTSCHEN KONSERVATIVEN e.V., Beethovenstraße 60, 22083 Hamburg, herausgegeben wurde und dort kostenlos bestellt werden kann.

Die Broschüre umfasst 106 Seiten, weshalb ich hier nur einige besonders auffällige Fakten darstellen kann, obwohl alles, was von Grüner Seite kommt, inakzeptabel ist.

Relativ harmlos sind noch grüne Vorschläge zum Austausch deutscher Straßennamen in Berlin-Wedding, gegen afrikanische, “um die Namen von Kolonialherren zu tilgen” und Vertreter der Befreiungsbewegung gegen die Kolonialherrschaft zu ehren.

Statt “Nachtigalplatz”: “Yaa-Asantewaa-Platz”

Statt “Lüderitzstraße”: “Martin-Dibobe-Straße”

Loading...

Statt “Petersallee”: “Nzinga-von-Matamba-Allee”

Das Ärgerliche ist, dass es sich bei den ursprünglichen Namensgebern nicht nur um verdiente Persönlichkeiten gehandelt hat, sondern dort angesiedelte Geschäfte ihre gesamten Geschäftsunterlagen ändern müssen. Auch Navigationsgeräte, Stadtpläne, Telefon- und Adressbücher usw. müssten angepasst werden.

Das geht einher mit grüner Willkommenskultur, wobei Grüne für Europa weniger eigene Kinder und dafür mehr Migration fordern.

Besonders “interessant” ist ein Gesetzentwurf der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, unter dem Titel “Sicherstellung privater Grundstücke und Gebäude oder Teile davon zum Zwecke der Flüchtlingsunterbringung”, womit der staatlichen Bevormundung, Willkür und Enteignung Tür und Tor geöffnet würden.Die “Willkommenskultur” ist eine Spezialität der Grünen, die seltsame Blüten treibt, weil es darum geht, die deutschen Interessen zu negieren und die einheimische Bevölkerung zugunsten von Migranten und Zuwanderern zu entrechten und auszunehmen, wobei die Einheimischen dann das Nachsehen haben.Dazu gehören dann Forderungen wie die, die Sprachen der Zuwanderer zu lernen, weil man dann sagen kann, dass Deutsch nicht mehr die eigentliche Landessprache ist und es die Deutschen eigentlich gar nicht gibt.

Rotgrün fordert die totale Entwaffnung der Polizei. Die Roten und die Grünen wollen keine Videoüberwachung des öffentlichen Raums.

Die Grünen hassen unser Land, was Aussagen wie die folgenden belegen, und es gibt eine ganze Sammlung, nahezu unglaublich bösartiger grüner Zitate, wie z.B. den Wunsch, Bomben auf Dresden zu werfen und sich die Vernichtung Deutschlands, bis hin zum Genozid an den Deutschen zu wünschen, und das von Leuten, die unserem Land auf der anderen Seite viel zu verdanken haben.

Der Vorzeige-Türke und Grünen Mitglied Malik Karabulut bezeichnete die Deutschen als “Köterrasse” und “Hundeclan”, dem sich weitere Beschimpfungen anschlossen, was laut Staatsanwaltschaft Hamburg aber weder eine Beleidigung noch Volksverhetzung darstellt. Wie bekannt wurde, ist besagter Staatsanwalt auch Mitglied bei den Grünen.

Was würde wohl passieren, wenn eine solche Aussage bezüglich einer Gruppe von Migranten gemacht würde? Der Aufschrei wäre groß, und es käme sofort zu “spontanen Antifa-Demonstrationen”.

Loading...

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth lief bei einer Anti-AfD-Demonstration in vorderster Reihe mit, bei der “Deutschland, Du mieses Stück Scheiße” und “Deutschland verrecke”, skandiert wurde.

So präsentieren sich die Grünen als gemeingefährliche politische Kriminelle.

Was wundert ist, dass das sonst so zartbesaitete “Bundesamt für Verfassungsschutz” bislang noch keinen Grund gesehen hat, die Grünen unter Beobachtung zu stellen, und das nicht nur wegen solcher Verbalinjurien, sondern weil die Grünen ganz gezielt an der Zerstörung unserer Gesellschaft arbeiten und alles hassen, was deutsch ist. Überall, wo es selbstzerstörerisch zugeht, haben Grüne ihre Hände im Spiel.

Also nicht nur bei der “Willkommenskultur”, der “Beliebigkeit des Eigentums”, der “Aushöhlung der inneren und äußeren Sicherheit” und dem Deutschenhass:

  • Da ist die 68er Gesinnungsdiktatur, die von den Grünen fortgeschrieben wird;
  • Das falsch verstandene Frauen- und Familienbild, also Feminismus,
  • Genderschwachsinn und Abtreibungsbefürwortung;
  • Grün leben nur für Betuchte;
  • Das planwirtschaftliche EU-Wahlprogramm mit abenteuerlichen Vorschlägen;
  • Der grüne Irrweg, bestehend aus Klimawahn und Energiegewinnung;

Aus Platzgründen kann ich auf die einzelnen Themenbereiche nicht näher eingehen, sondern frage gleich, wie man das alles bewerten soll.

Die Grünen sind deshalb eine Gefahr für unser Land, weil diese, aufgrund ihrer ideologischen Verbohrtheit, darauf aus sind, unser Land in eine Öko-Diktatur umzuwandeln, angetrieben durch einen grünen Fundamentalismus, für den die Natur das Höchste ist. Mit der Anbetung dieser Übernatur wird das von den Grünen geforderte neue Umweltbewusstsein gleichsam zu einer neuen Religiosität. Und zu was irregeleiteter Glaube und Weltverbesserungslehren alles fähig sind, ist aus der Geschichte hinlänglich bekannt.

Wer sich der grünen Herrschaft nicht unterwirft, der muss nach deren Logik politisch unkorrekt, also “böse” sein. So schlägt Ideologie Naturwissenschaft, und Political Correctness ersetzt Vernunft.

Und da gibt es “Schwarze Listen” für “Schuldige”, wie Klimaleugner, Dieselfahrer, Fleischesser usw. Den Bürgern wird, so wie einst durch die Kirche, ein schlechtes Gewissen eingeredet und gleichzeitig der “Weg zur Erlösung” aufgezeigt, der im Befolgen der grünen Verhaltensregeln besteht.

Tatsächlich geht es um eine tiefrote Politik, die aus Bevormundung, Unterdrückung und Abzocken besteht.

Aber was sind das überhaupt für Leute, die bei den Grünen das Sagen haben?

Es sind oftmals Leute, die halbgebildet, ohne berufliche Abschlüsse sind, die Fakten durch Gefühl ersetzen und über Dinge reden, von denen sie nichts verstehen und privat genau das tun, was sie bei anderen verurteilen. Und solche Doppelmoral hat Tradition.

41.000 km flog Claudia Roth rund um die Welt, um sich die Folgen des Klimawandels vor Ort anzusehen. Das Traumziel waren die Fidschi-Inseln in der Südsee. Normalbürger sollen sich aber bei Flugreisen, die als “Klimasünde” gelten, einschränken, wobei vorgeschrieben werden könnte, in welchem Umfang der Einzelne Flugreisen überhaupt noch unternehmen darf. Sofern das Fliegen, durch künstlich überhöhte Preise, nicht ohnehin zu einem unbezahlbaren Luxus wird.

Grüne Führungsfiguren wohnen gerne in feinen Stadtteilen, geben sich weltgewandt und halten Abstand zum “einfachen Mann” auf der Straße. Ihre Kinder besuchen vornehmlich Privatschulen, zu denen die “Kids” mit aufgemotzen SUV’s vorgefahren werden.

Bei den Forderungen, welche die Grünen stellen, ist grün leben nur etwas für Betuchte, die sich ein Rentner oder Geringverdiener überhaupt nicht leisten könnte.

Denn Bio-Fleisch, Elektro-Autos, Öko-Strom usw. muss man bezahlen können.

In der Broschüre “Deutschland verrecke” sind Berechnungsbeispiele aufgeführt.

Völlig unverständlich ist der Zulauf, den die Grünen derzeit haben, und dass sie von zahlreichen Bürgern gewählt werden, die sich damit für ihren Untergang entscheiden, denn die Grünen-Politik läuft letztlich auf die De-Industrialisierung Deutschlands hinaus. Aber auch diese Art von Blindheit hat Tradition.

Wobei nicht übersehen werden sollte, dass es die Bundeskanzlerin Angela Merkel war, die durch selbstherrliche Entscheidungen, Rechtsbrüche und landesverräterische Aktivitäten grünem Chaotentum den Weg bereitet hat. Wobei alle die mitschuldig sind, die ihr nicht in den Arm gefallen sind.

Die Themen, die derzeit die Medien beschäftigen, sind Klima, Gender, Migration, EU und Islam, wobei wir nicht sachlich informiert werden, sondern lediglich Gefühle und Stimmungen vermittelt bekommen. Die Mainstreammedien fühlen sich zur Umerziehung ihrer Konsumenten berufen, und da können die Fakten schon mal auf der Strecke bleiben.

Die Grünen profitieren von wohlwollender und einseitiger Berichterstattung, in den Mainstreammedien, der Überrepräsentanz in Talkshows und der Propaganda in den Schulen.

Zu einem Aufwachen wird es erst dann kommen, wenn die Stromversorgung infolge des Flops “Energiewende” zusammenbricht und es zur Massenarbeitslosigkeit kommt, weil man auf das E-Auto, andere unausgereifte Produkte und grüne Phantastereien gesetzt hat.

Aber soweit muss es nicht kommen!

Was kann vom Wort Gottes dazu gesagt werden?

„Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!“ (Jesaja 5, Vers 20)

Die Grünen begannen als eine Partei, die sich den Umweltschutz und die Ökologie auf die Fahnen geschrieben hatte, was akzeptable und ehrenwerte Motive sind.

Im Laufe Zeit haben sich die Grünen jedoch mehr und mehr von ihren ursprünglichen Idealen entfernt und sich dabei zu einer linken Partei entwickelt, die genau das vertritt, was den derzeitigen Mainstream-Ideologien entspricht.

Nicht alle Ideen der Grünen sind schlecht! Alle Ideologen wollen eigentlich immer nur “das Beste”, müssen dann aber an den Realitäten und der Natur des Menschen scheitern, nicht ohne vorher Not und Elend über die gebracht zu haben, deren Wohl sie angeblich im Auge hatten.

Denn um das “Beste” zu bewirken, müssen die Menschen mehr oder weniger zu ihrem Glück gezwungen werden und dazu müssen Fakten verdreht und offenkundige Begrifflichkeiten mit neuen Sinninhalten gefüllt werden, die dann an der Wirklichkeit scheitern müssen.

Ein Beispiel für Verdrehung ist, wenn Abtreibung in einen Zusammenhang mit reproduktiver Gesundheit” gebracht wird.

Die Grünen liegen derzeit im Trend und würden sehr gut zu der immer linkslastiger werdenden CDU passen, mit der sie eine Chaotenriege bilden könnten.

Keine guten Aussichten!

———-

grüne bestellungBestellung über

Die Deutschen Konservativen, Postfach 760309, 22053 Hamburg, [email protected],  Tel. 040/299 44 01

(Einzelexemplare kostenfrei, Mehrmengen gegen Spende)

www.conservo.wordpress.com   2. August 2019

Originalartikel bei: Conservo

Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.