Libanon: Drohnenangriffe sind Kriegserklärung

Artikel Teilen

Es gab eine Flut von Drohungen und Gegendrohungen, nachdem alle pro-iranischen Verbündeten im Libanon, in Syrien und im Irak innerhalb von weniger als 24 Stunden von israelischen Streitkräften angegriffen worden waren. Diese neue Aggression aus Tel Aviv zeigt Israels Risikobereitschaft für einen weiteren großen Krieg im Nahen Osten an. In der Tat heizt sich die südliche Grenze des Libanon zu Israel in den schlimmsten Spannungen seit dem verheerenden Krieg von 2006 wieder auf.

Der Generalsekretär der Hisbollah, Hassan Nasrallah, hat geschworen, jedes israelische Flugzeug abzuschießen, das in den libanesischen Luftraum vorstößt, nachdem am frühen Sonntag zwei Drohnen die Hisbollah-Büros in Süd-Beirut anvisiert hatten und nachdem ein weiterer Drohnenangriff einen palästinensischen paramilitärischen Befehlshaber im Bekaa-Tal getötet hatte.

“Die Hisbollah wird sich bemühen, alle israelischen Drohnen abzuschießen, die den Luftraum des Libanon verletzen”, versprach Nasrallah in einer Fernsehansprache. “Die Ära der unbeirrten Angriffe des israelischen Militärs auf den Libanon ist zu Ende. Die Hisbollah wird keine israelischen Drohnen mehr tolerieren, die in den libanesischen Luftraum eindringen “, sagte Nasrallah.

Hassan Nasrallah – Bild: FARS Nes Agency, Lizenz CC BY 4.0

Benjamin Netanyahu

Gleichzeitig sagte der libanesische Präsident Michel Aoun am Montag, die Drohnenangriffe stünden für eine “Kriegserklärung” und beriefen ein Dringlichkeitstreffen der führenden Militär- und Sicherheitschefs des Landes ein.

Ene Rückkehr zu einem neuen Krieg, wie 2006, scheint durchaus möglich. Damals bombadierten die israelischen Streitkräfte den südlichen Libanon bis nach Beirut.

Tel Aviv signalisiert nun, dass die Streitkräfte nicht zwischen der Hisbollah und dem libanesischen Staat unterscheiden werden.

Axios ‘Barak Ravid über einen Anruf zwischen dem US-Außenminister Pompeo und dem libanesischen Premierminister Saad Hariri:

Israelische Beamte sagten mir, Netanjahu habe Pompeo in ihrem Telefonat am Sonntag mitgeteilt, er solle Hariri mitteilen, dass Israel, wenn die Hisbollah Israel angreift, nicht zwischen der Hisbollah und der libanesischen Regierung differenzieren und sich gegen den libanesischen Staat als Ganzes revanchieren werde.

Pompeo hatte am Wochenende seine Unterstützung Israels zum Ausdruck gebracht, sich gegen die eindringende “iranische Bedrohung” “zu verteidigen”. Am letzten Wochenende griffen israelische Streitkräftegegen syrische Stellungen an, um einen iranisch unterstützten “Killer-Drohnen-Angriff” vereitelt zu haben.

2006 führte Israel einen “totalen Krieg” gegen den Libanon, wobei es Städte, Dörfer, Straßen und Infrastrukturen bombardierte, um die Hisbollah auszurotten.

Während der Abendstunden (Ortszeit) entlang der israelisch-libanesischen Grenze hat die IDF Berichten zufolge Leuchtgeschosse über dem Gebiet abgefeuert, aus Sorge, die Hisbollah könnte bereit sein, einen Angriff zu starten.

Nasrallah warnte während seiner Sonntagsrede, dass das israelische Militär bald einem Repressionsangriff ausgesetzt sein würde.

“Ich sage an die israelische Armee entlang der Grenze, sei ab heute Abend bereit und warte auf uns”, sagte er. “Was gestern passiert ist, wird nicht vergehen.”

“Wir werden nicht zulassen, dass die Uhr zurückgedreht wird. Wir werden nicht zulassen, dass der Libanon durch Bombardierungen, Tötungen oder Explosionen oder durch die Zerstörung von Heiligtümern verletzt wird. Dies ist für uns eine rote Linie”

Er wiederholte ausdrücklich die Worte der israelischen Beamten während des Krieges von 2006, die sagten, sie würden eine Zerstörung des Libanon auslösen, die die nationale Entwicklung “zurückdrehen” würde.

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.