Heimlich US-Truppen in Estland stationiert

Artikel Teilen

Ein estnisches Medienunternehmen hatte zuvor behauptet, die amerikanischen Elitetruppen seien seit 2014 heimlich im Baltikum stationiert, als die Spannungen zwischen Moskau und der NATO nach der Wiedervereinigung der Krim mit Russland eskalierten. Tallinn erhält 15,7 Millionen US-Dollar, um eine Basis für die Truppen zu bauen, wird ein Papier aus dem Pentagon zitiert.

Das ehemalige Mitglied des Europäischen Parlaments, Miroslav Mitrofanov, der Lettland vertrat, hat die Ansicht vertreten, dass die USA Spezialeinheiten in Estland eingesetzt haben, um die Möglichkeit zu haben, diese gegen Russland einzusetzen. Er wies darauf hin, dass die Elite Truppen Berichten zufolge 2014 dort erschienen, als die anti-russische Stimmung in den baltischen Ländern zunahm.

Der Ex-Europaabgeordnete stellte jedoch fest, dass die Möglichkeit eines „hybriden Krieges im Ostseeraum immer unklarer wird“. Trotzdem entwickelt sich die Situation nach einem Szenario des „Kalten Krieges“, sodass „die amerikanischen Spezialkräfte ihre gewohnten Funktionen als offensives Werkzeug für die zweite Phase des Atomkrieges zurückerhalten“.

Zuvor berichtete das Projekt „Pealtnägija“ des estnischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks ERR, dass eine Untersuchung durchgeführt wurde und herausgefunden wurde, dass amerikanische Spezialeinheiten seit 2014 zusätzlich zu anderen NATO-Truppen heimlich in Estland stationiert sind. Wie Pealtnägija bertichtete, wird eine spezielle Trainingsbasis eingerichtet. Washington stellt Tallinn für diesen Zweck im Jahr 2019 15,7 Millionen US-Dollar zur Verfügung, berief sich der Sender auf Dokumente des US-Verteidigungsministeriums.

Der ERR stellt fest, dass der Bau bereits begonnen hat. Eine Kaserne, ein Schießstand, ein Waffendepot und ein Turm zum Trocknen von Fallschirmen werden voraussichtlich nächstes Jahr einsatzbereit sein.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.