Der Skandal der keiner wurde: Krebs durch Impfungen

Loading...
Artikel Teilen

Der Krebsforscher Dr. Robert Bell, ehemaliger Vizepräsident der internationalen Krebsforschung am British Cancer Hospital, ist zu dem Schluss gekommen, dass Impfen eine der Hauptursachen für Krebserkrankungen ist. Das amerikanische CDC (Centers for Disease Control and Prevention) gab jüngst zu, dass Krebsviren Impfstoffen beigemischt werden.

Das haut uns immer noch um. Niemand wurde jemals zur Rechenschaft gezogen. Es wurde noch nie etwas getan.

“Die Hauptursache, wenn nicht die einzige, für die ungeheure Zunahme von Krebs war die Impfung” sagte Bell.

Die Öffentlichkeit wurde jahrzehntelang über Millionen von mit SV40 verseuchten Polio-Impfstoffen und deren Auswirkungen auf die weitverbreitete Krebsepidemie im Dunkeln gelassen.

Die relevanten Fakten waren der wissenschaftlichen Gemeinschaft bereits 1960 bekannt, aber erst nach Gerichtsverfahren und Ermittlungsberichten in den 1990er Jahren und einer Anhörung im Jahr 2003 im US-Kongress wurde die Öffentlichkeit über das Ausmaß der Kontamination und deren möglichen Zusammenhang mit vielen tödlichen Formen von Krebs informiert. Das Virus verbreitet sich wahrscheinlich durch geimpfte Eltern auf deren Kinder aus. Infizierte Menschen können das Virus mit ihrem Speichel oder anderen Körperflüssigkeiten übertragen. Das gesundheitspolitisch heikle Problem: Im vergleichbaren Zeitraum hat sich das Aufkommen von bestimmten Krebserkrankungen, zum Beispiel Non-Hodgkin-Lymphomen, nahezu verdoppelt. In der öffentlichen Diskussion ist darüber nur wenig bekannt geworden.

Im Anschluss an diese Aufnahmen und Ermittlungen hat das amerikanische CDC auf seiner Website eine Seite mit Schriften veröffentlicht, die sich mit den Links zwischen „Krebs, Simian Virus 40 (SV40) und Polio-Impfstoff“ befasst und auf die Entdeckung von SV40, seine Anwesenheit in Millionen Dosen von Polioimpfstoffen und strittige wissenschaftliche Behauptungen in Bezug auf seine Anwesenheit bei Krebstumoren und seine mögliche Rolle bei der Verursachung hiweist.

Schlimmer noch, Wissenschaftler entdeckten Ende der 1990er Jahre eine sekundäre Form von SV40, die nach 1963 in Versionen der Polio-Impfstoffe vorlag, die in den bis dahin verwendeten Testmethoden nicht nachweisbar waren, was bedeutete, dass die Auswirkungen dieses Virus auf die Öffentlichkeit könnten noch weiter verbreitet und doch weitgehend unbekannt sein.

Die Seite wurde jedoch 2013 von der Webseite des CDC entfernt und ist nur noch in einer archivierten Version bei archive.org vorhanden.

Loading...

Hoffen sie dass die Öffentlichkeit es vergisst?

Unabhängig davon wurde nichts unternommen, um einen der für diese Monstrosität verantwortlichen Pharmakonzerne für sein Handeln zur Verantwortung zu ziehen. Die selben Unternehmen stellen weiterhin täglich Impfstoffe her, die den Menschen verabreicht werden.

Was auch immer die Hauptagenda sein mag, es ist erstaunlich, dass die Öffentlichkeit ihre Körper weiterhin der gleichen Wissenschaft anvertrauen, die “versehentlich” Millionen von Menschen, mit einem Affenvirus kontaminiert hat, dass für viele Krebsarten verantwortlich ist und immer wieder in Krebszellen nachgewiesen wird.

Das Vorhandensein von SV40 wurde von der US-Regierung offiziell nicht als Ursache für all diese Krebsarten anerkannt (die CDC bekräftigte erneut, dass „weitere Forschung erforderlich ist“).

Symian_virus SV-40 (Bild: Phoebus87 via Wikipedia.de – Lizenz CC BY SA 3.0)

Die Webseite PROHOM schreibt dazu über die Situation in Deutschland:

Was aber besonders heikel ist und war, ist das der Impfstoff bis in das Jahr 2000 durch Retroviren verseucht gewesen wäre. Die Problematik mit den SV40 Vieren sei anerkannt. Der Retrovirus habe enorm viele schwere chronische Erkrankungen bis hin zum Krebs im Gepäck gehabt. Schwerwiegend wirkt der Vorwurf, dass dieses Problem noch nicht gelöst ist und aktuell auch andere Impfstoffe mit Retroviren kontaminiert sein können.

Da dieser Affenvirus-Stamm zu diesem Zeitpunkt in vielen Krebszelltypen von Menschen auf der ganzen Welt nachgewiesen wurde, kann die Bedeutung einer solchen Korrelation nicht geleugnet werden.

Warum dürfen die gleichen Akteure aus Industrie und Regierung weiterhin Gott und Doktor für Ihre Kinder spielen? Warum wird niemand für diese fahrlässigen Verbrechen zur Verantwortung gezogen?

Ihnen hat der Artikel gefallen? Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.